Sowohl die Jungen, wie auch die Mädchen des PAMINA hatten sich im Vorfeld für das Regionalfinale der Wettkampfklasse IV am Donnerstag, den 1. März in Edenkoben qualifiziert. Dort traf man Dank Frau Monika Herold vom Gymnasium Edenkoben auf hervorragende Bedingungen, so dass an acht Tischen gleichzeitig gespielt werden konnte.

Die Jungen trafen dort auf die Mannschaften des Gymnasiums Edenkoben, der IGS Mainz-Bretzenheim und der Kurpfalzschule Dannstadt. Die Herxheimer Mannschaft Christoph Wölfel, Kevin Hohlfeld, Dennis Rostalnoj und Justin Laub konnte die Spiele gegen Dannstadt (5:0) und Edenkoben (5:1) klar für sich entscheiden. Gegen die IGS Mainz dagegen gestaltete sich der Spielverlauf äußerst spannend. Insgesamt lieferten sich die Kontrahenten sehr  starke Spiele mit heißen Ballwechseln. Leider hatten die Mainzer am Ende immer wieder die Nase vorn, so dass lediglich Dennis Rostalnoj seine zwei Punkte holen konnte und das Spiel 2:5 verloren wurde. Damit erreichen die Jungen einen hervorragenden zweiten Platz im Regionalfinale des Regierungsbezirks Neustadt/Weinstraße.

Bei den Mädchen ließen Tessa Okeke, Sarah Adam, Zoe Kerner und Lena Schaaf von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle. Als amtierende Landesmeisterinnen wollten sie hier nichts anbrennen lassen. So hatte weder die Kurpfalzschule Dannstadt, noch die IGS Ludwigshafen eine Chance gegen die Mädchen des PAMINA. Beide Spiele gingen mit 5:0 und ohne Satzverlust nach Herxheim. Aber selbst die Dauerkonkurrenten  vom Hofenfels Gymnasium Zweibrücken hatten an diesem Tag nichts entgegenzusetzen. In einzelnen Sätzen wurde es zwar zwischenzeitlich auch mal spannend, so dass die Mädchen aus Zweibrücken ein Spiel für sich entscheiden konnten, aber insgesamt ließen sich die Herxheimer nicht die Butter vom Brot holen und machten den Sack mit 5:1 zu. Somit haben sie sich den ersten Platz in der Region Neustadt/Weinstraße gesichert und sich für das Landesfinale am 12. April 2018 im Raum Koblenz qualifiziert. Viel Erfolg – es wäre schön, wenn ihr auch in diesem Jahr wieder den Titel des Landesmeisters holt. SIG